Yoga & Ayurveda

Mein Weg zur Yogalehrerin

Yoga Oman Baum

Vor fast genau einem Jahr entdeckte ich Yoga für mich. Nach Autogenem Training und Pilates klingt es wie eine logische Schlussfolgerung, doch eine ganze Weile beobachtete ich zunächst schmunzelnd die eleganten Körperhaltungen der Mattenakrobaten, während ich beim Krafttraining schwitzte.

Meine Neugier war einfach zu gross.  Ich wollte wissen, wie es sich anfühlt. Gesagt, getan, und gleich die erste Yogastunde faszinierte mich. In wohliger Atmosphäre begrüsste ich fortan morgens die Sonne in der Yogaschule von Carmen Kraus beim Hatha Yoga. Sobald es das Wetter erlaubte, praktizierten wir draussen in der Natur, am Ufer des Bodensees. Herrlich! Mit der Zeit spürte ich den positiven Einfluss von Yoga, ich fühlte mich gestärkt, beweglicher und ein klarer Geist begleitete mich durch den Tag. Dieses Wohlbefinden möchte ich gerne teilen.

Der nächste Schritt auf meinem Yogaweg führte mich in verschiedene Yogastudios, um mir einen groben Überblick über die Vielfalt der Stile zu verschaffen, damit ich anschliessend eine passende Yogaausbildung wählen kann. Mir hat die Recherche viel Freude und sehr nette Begegnungen verschafft, z.B. mit Michael Thurnherr bei Airyoga in Zürich sowie mit Irene Suter und ihrem Team bei Sundari Yoga in St. Gallen, darunter auch Janna Scharfenberg und Chiara Castellan, und auch Kinga Toth, Yoga Grenzenlos in Kreuzlingen.

Doch aller guten Dinge sind drei! Ich habe mich für das nach der American Yoga Alliance (AYA) anerkannte 200 Stunden Yogalehrertraining bei YaYoga in Kreuzlingen mit Sabina Stahl entschieden.

Im Fokus steht der dynamische Vinyasa Stil, in dem sich die Asanas (Körperhaltungen) mit gezielter Atemtechnik zu einer Einheit verbinden, die Körper und Geist zusammenführt. Als Grundbaustein zum Unterrichten dient „Die Yoga Sequenz“ eine methodisch strukturierte Abfolge, welche Sabina Stahl erarbeitet hat. Sie leitet die Ausbildung und vermittelt mit Begeisterung sowohl das fundamentale Wissen als auch die Liebe zu Yoga. Für mich ist die Yogapraxis zu einem festen Bestandteil meines Tagesablaufs geworden und sie schafft eine perfekte Ergänzung zum Laufsport.

Jedes Ausbildungswochenende in der liebenswerten Gruppe ist ein Bereicherung. Kaum zu glauben, dass sich das Yogalehrertraining langsam dem Ende naht. Doch das Lernen geht weiter, ich freue mich darauf, denn es öffnet viele neue Perspektiven auf dem Weg des Lebens.

Autor

Hi, ich bin Claudia, Digital Analyst, Yogini und Fair Fashion Designerin. Ich mag liebevolle, kleine Gesten im Alltag, welche ein Lächeln zaubern und das Miteinander bereichern. Folge mir auf Instagram und Pinterest.