Yoga & Ayurveda

Oktober: Mein Yoga Dreierlei

Sonnenaufgang Altnau

Mit diesen drei Themen habe ich mich im Oktober besonders beschäftigt: Energieaufladen bei der Ayurveda Intensivwoche, tiefe Entspannung spüren bei Restorative Yoga, seine innere Kraft entdecken

1. Ayurveda Intensivwoche mit Devi’s Ashram

Stressmanagement und Detox waren die Themen aus dem Oktober-Modul meiner Ayurveda für Yogalehrer Ausbildung. Als Gastdozent hat Dennis von Devi’s Ashram eine Ayurveda Intensivwoche zusammengestellt, die aus drei Tagen „Ballast abwerfen“ (sich von Ama lösen, z.B. Unverdautes, welches körperlich und mental belastet) und aus drei Aufbautagen bestand, die neue Energie zuführten.

Nach einem bestimmten Tagesplan habe ich mich ganz bewusst ernährt, mir tolle Getränke zubereitet und Wohlfühlrituale genossen – alles im laufenden Berufsalltag. Natürlich kannst du dich auch an spezielle Ruheorte zurückziehen wie es Nicole Althaus beschreibt oder aber ein City-Detox besuchen, welches Christina Hubbeling auf NZZ Bellevue vorstellt. Doch so wie ich es in der Woche erfahren habe, ist es am einfachsten seine eigenen vier Wände in einen Wellness-Tempel zu verwandeln. Dabei bekommst du sowohl neue Inspirationen als auch ein Ich-kann-es-mir-selbst-schön-machen-Selbstbewusstsein, was dich unabhängig werden lässt. Denn selbst, wenn der wildeste Herbststurm draussen die Blätter von den Bäumen fegt und das bunte Laub zum Tanz auffordert, kannst du es dir richtig gemütlich machen.

Warmes Zitronenwasser am Morgen reinigt und aktiviert Agni, das Verdauungsfeuer. Ein paar Yoga-Asanas lockern deinen Körper nach dem Aufstehen und bringen dir ein belebendes Gefühl für den Start in den Tag. Und eine sanfte Fussmassage (Padabhyanga) am Abend mit warmen Öl fördert deinen Schlaf. Dazwischen gibt es gesunde Mahlzeiten, die dich auf allen Ebenen nähren. Meine drei Favoriten der Woche mit Detox-Effekt möchte ich dir natürlich verraten:

  1. Ingwerwasser: abgekochtes Wasser mit frischen Ingwerscheiben
  2. Safranmilch
  3. Kheer – Ayurvedischer Milchreis

Weitere genussvolle Rituale im Herbst findest du im Blog von Dennis oder mach bei seinem Programm „A simple reset“ mit, dieses startet am 18. November und dauert wie die Intensivwoche sechs Tage.

2. Restorative Yoga

Yoga ist so vielfältig! Einen für mich neuen Yogastil habe ich bei YogaKula in einem Workshop mit Sarah Scharf kennengelernt, es ist Restorative Yoga. Eine Situation von Entspannung pur wird mit Hilfe von Decken, Yoga Bolstern und Blöcken geschaffen, so dass sich dein Körper ganz leicht anfühlt und vollständig gelöst ist. Drei Grundpositionen erklärte Sarah ausführlich und natürlich durfte jeder selbst erfahren, wie herrlich es sich im nahezu schwerelosen Zustand verweilen lässt. Diese Leichtigkeit des Körpers überträgt sich auf den Geist, so dass ich in mir geruht bin und im Anschluss sehr entspannt war. Wer neugierig ist und vielleicht sogar tieferes Wissen zu Restorative Yoga erlangen möchte, kann Sarahs Lehrertraining besuchen. Ich kann es mir zeitlich leider nicht einrichten, freue mich aber auf eine nächste Gelegenheit, die sicher kommt. Und bis dahin geniesse ich die eigene Praxis mit den Online-Video-Yogastunden angeleitet von Sarah auf Conscious Life.

3. Mögest du glücklich sein – Buchtour Zürich

Im letzten Yoga Dreierlei habe ich den Podcast happy, holy & confident von Laura Malina Seiler vorgestellt. Im Oktober stelle ich dir ihr Buch „Mögest du glücklich sein“ vor, zu dem Laura auf Buchtour unterwegs war und in Zürich vorbeischaute. Schnell füllte sich der ausverkaufte Saal und während knapp zwei Stunden erzählte Laura aus ihrem Leben lustige und ermutigende Geschichten, die sie mit Passagen aus ihrem Buch untermalte. Für mich ist ihre Message klar: Alles was du brauchst um glücklich zu sein, liegt in dir. Aktiviere deine innere Kraft und entdecke dein wahres Selbst. Das Buch von Laura begleitet dich mit geführten Meditationen und zahlreichen Übungen auf deiner Reise durchs Leben. Darüber hinaus eignet es sich wunderbar als Geschenk für einen Lieblingsmenschen, denn Glück und Freude multiplizieren sich, wenn du sie teilst.

Hi, ich bin Claudia, Digital Analyst, Yogini und Fair Fashion Designerin. Ich mag liebevolle, kleine Gesten im Alltag, welche ein Lächeln zaubern und das Miteinander bereichern. Folge mir auf Instagram und Pinterest.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.